Käuferportale – hier ist Vorsicht geboten !

Käuferportale erfreuen sich in letzter Zeit immer größerer Beliebtheit. Sie werben mit markigen Slogans wie ” Zum Höchstpreis verkaufen” oder ” Immobilie verkaufen Top-Preis”. Für viele Privatanbieter scheinen sie eine echte Alternative zum Makler vor Ort zu sein. Aber erstens dienen diese Portale nur dafür ihre Daten zu sammeln um diese dann teuer an irgendeinen Makler zu verkaufen und zweitens kann ihnen niemand den Preis für ihre Immobilie vorhersagen oder garantieren.

 

Was bedeutet zum Höchstpreis ?

Ganz einfach Sie verkaufen dem jenigen, der den höchsten Preis bietet. Nehmen wir an ihre Immobilie wurde auf € 400.000. geschätzt. Das beste Kaufangebot liegt bei € 320.000 wenn Sie verkaufen, haben Sie zum höchsten Preis verkauft. Ob das tatsächhlich der beste zu erzielende Preis war, steht auf einem ganz anderen Blatt. Abgesehen davon stellt sich die Frage, wie ein Käuferportal einen reelen Marktpreis ermitteln möchte. Mit einem einfachen Fragebogen ohne Otrsbegehung, so wie dies bei diesen Portalen üblich ist,ist das nicht möglich. Weil es auf den Zustand der Immobilien ankommt, ihre Austattung und die Beschaffenheit und Lage des Grundstücks.Denn selbst wenn zwei Immobilien in der gleichen Straße liegen, werden sie nicht unbedingt den gleichen Preis erzielen. Stellen SIe sich vor in einer Straße grenzen auf der einen Seite die Grundstücke an andere Gärten, die Ausrichtung ist nach Süden und auf der anderen Straßenseite verläuft eine Bundesstraße am Garten vorbei mit Ausrichtung nach Norden. Welche Immobilie wird wahrscheinlich einen höheren Preis erzielen können ? Ohne Berücksichtigung solcher Otrsgegebenheiten ist eine realistische Kaufpreiseinschätzung nicht möglich. Also laufen Sie Gefahr ihre Immobilie zu verschleudern oder am Markt zu “verbrennen”.

 

Käuferportale und Makler

Um eine Immobilie erfolgreich zu verkaufen braucht man Markt- und Ortskenntnisse. Glauben Sie wirklich ein erfolgreicher Makler, der seine Region kennt und gut vernetzt ist, findet seine Kunden über ein Käuferportal ? Verkaufen sie entweder Privat oder mit Hilfe eines Maklers. Wenn Sie sich für einen Makler entscheiden, hören Sie sich in ihrer Umgebung um. Sprechen Sie mit Maklern. Fragen Sie nach Qualifikationen und hören Sie auf ihr Gefühl. Denn So wie der Makler bei ihnen ankommt, wird er es wahrscheinlich auch bei Interessenten.

 

Maklercourtage sparen

Manche Verkäufer glauben, das ihr Angebot über Käuferportale atraktiver ist. Weil der Makler auf einen Teil seiner Courtage verzichtet, und dadurch die Kaufnebenkosten für den Käufer niedriger sind. Glauben Sie mir das jeder Interessent einen guten Makler gerne bezahlen wird, denn er bietet durch Beratung und die richtige Markteinschätzung  einen Mehrwert für alle Beteiligten. Deshalb könnten Sie sich die Courtage auch teilen. Wie auch immer, ein Verkauf ist noch nie an der Courtage gescheitert, sondern immer nur am falschen Angebotspreis.

 

Fallen Sie nicht auf die Werbeslogans der Käuferportale herein. Der Dreh-und Angelpunkt ist die richtige Kaufpreiseinschätzung und genau diese können die Portale unmöglich leisten. Es nützt ihnen auch kein Makler der sich nicht in der Region auskennt. Makler die über die Käuferportale mit ihnen in Kontakt treten kennen sich oft nicht mit dem regionalen Immobilienmarkt aus, weil Sie entweder gar nicht vor Ort sind oder ihnen die Erfahrung für eine Preisermittlung fehlt. Woher ich das weiß ? Ich habe es mit mehreren Anbietern ausprobiert !

Folgen Sie mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.